Donnerstag, 18. April 2013

Was ist Erfolg?



Nachdem ich gestern Abend trotz schniefender Nase, einem Kopf wie in Watte und einer nur halbwegs funktionierenden Stimme einen Vortrag gehalten habe und eine Podiumsdiskussion moderierte, war ich stolz auf meinen Erfolg. 
Dabei habe ich mich an das Buch von Sabine Asgodom „Lebe wild und unersättlich“ erinnert. Die folgenden Zeilen zum Thema was ist Erfolg, möchte ich gern hier teilen:

Beruf und Privatleben in Balance zu bringen, ist nicht Doppelbelastung, wie uns oft eingeredet wird, es ist Erfolg.

Nach schweren Zeiten sich wieder hochzurappeln ist Erfolg.

Zeit für mich zu haben ist Erfolg.

25 Schulanfängern das Lesen beizubringen, ist Erfolg.

Aus wenigen Chancen das Beste zu erreichen, ist Erfolg.

Einen Garten in ein blühendes Paradies zu verwandeln, ist Erfolg.

Sich mit einem Ein-Frau-Betrieb selbstständig zu machen, ist Erfolg.

Alten oder kranken Menschen das Leben erträglicher zu machen, ist Erfolg.

In Zeiten der Arbeitslosigkeit nicht den Mut zu verlieren, ist Erfolg.

Als erste in einer Akademikerfamilie nicht zu studieren und den Beruf zu ergreifen, der einem wirklich Spaß macht, ist Erfolg.

Einem behinderten Kinde alle nur möglichen Chancen zu verschaffen, ist Erfolg.

Mit dem zufrieden sein, was man erreicht hat, ist Erfolg.

Gut bezahlt zu werden, ist Erfolg. 







 


Auf dem zweiten Bildungsweg seinen Abschluss nachzumachen, ist Erfolg.

Unglücklich sein zu erkennen und etwas zu verändern, ist Erfolg.

Sich selbst zu motivieren, auch wenn vieles uns demotiviert, ist Erfolg.

Aus dem was geht, das Beste zu machen, ist Erfolg.“


Sonnige Grüße und viel Erfolg :-)