Montag, 13. Mai 2013

Der Muttertag - ein schönes Ritual?

Liebe Leserinnen,
gestern war Muttertag. Bereits zum 90. Mal gab es einen Muttertag. Wie war Ihrer? Bekamen Sie Kaffee und Frühstück ans Bett gebracht? Stand ein Blumenstrauss auf dem Tisch? Hatten die Kinder etwas gemalt oder gebastelt und waren alle besonders nett zueinander?
Oder ist das ganze Trara um diesen Tag Blödsinn, weil man seine Mutter jeden Tag liebhaben und verwöhnen soll?

Der Spagat zwischen Beruf und Familie setzt gerade die Mütter besonders unter Druck. Sie kämpfen an allen Fronten, versuchen im Job ihr Bestes zu geben, viel Zeit mit den Kindern zu verbringen, diese zu fördern und zu unterstützen, wollen super aussehen, für den Partner attraktiv sein, einen perfekten Haushalt, allen zeigen, dass sie prima organisiert sind und Kind, Job, Haushalt, Mann, Freunde und Verwandte meistern und vergessen darüber meistens sich selber.
Jedes Dritte Kind wünscht sich mehr Zeit mit den Eltern. Doch wie soll das alles unter einen Hut passen? Und andersherum sagt das LBS Kinderbarometer auch aus, dass zwei Drittel der Kinder sehr zufrieden sind mit der Zeit, die die Mütter mit ihnen verbringen. Wie immer kann man Studien so und so auslegen - wie man es eben gerade braucht.


Heute Mutter zu sein ist wahrlich kein Zuckerschlecken. Auch wenn viele der Älteren immer wieder gern betonen, dass sie früher auch ihre Kinder grossgezogen haben. Ja, keine Frage. Doch früher wohnten die Familien meist dicht beieinander, so dass Grosseltern oder andere Verwandte unterstützen konnten, Eltern so mehr Freiraum hatten und eine plötzliche Magenverstimmung des Kindes nicht das ganze so gut geplante und durchorganisierte Gerüst ins Wanken brachte.
Es gab auch nur 3 Fernsehprogramme und nach dem Sandmännchen war Schluss. Keine Diskussionen ums Fernsehprogramm, kein "ich will aber Heidi sehen JETZT!", denn Festplattenrecorder, die sicher alle Folgen gespeichert haben, gab es gar nicht und auch keine eigenen Kinder Sender. Um hier nur zwei Beispiele zu nennen.


Sicherlich sollten wir nicht nur an dem einen Tag nett zueinander sein und die Aufgaben gerechter aufteilen.
Betrachtet man all diese Ansprüche an die Mütter heute, ist der Muttertag doch ein schönes Ritual und als dieses eigentlich ganz nett.

Herzliche Grüße und eine schöne Woche