Dienstag, 24. September 2013

Kind und Beruf? Ja beides ist machbar!


Liebe Leserinnen,



ein Kind stellt das Leben ziemlich auf den Kopf, nichts ist anschließend mehr so, wie es früher einmal war. Viel Schönes kommt auf Sie in der Elternzeit zu. Aber es wird auch sehr anstrengend werden, dass möchte ich Ihnen nicht verschweigen.
Ein Kind zu haben, bedeutet heute aber nicht mehr, den Beruf an den Nagel zu hängen und nur noch für die Familie dazu zu sein. Allein schon aus Gründen der Altersabsicherung sollten Sie beruflich am Ball bleiben.
Kind und Beruf? Ja beides ist machbar!

Mütter möchten heutzutage eine Vereinbarkeit von Beruf und Familie, das lässt sich aus allen Studien heraushören. Frauen möchten für ihre Kinder eine liebevolle Mutter sein UND sie möchten im Beruf Leistung bringen, vielleicht sogar mit Kind die eigene Karriere voranbringen.
Doch welche Schritte sind für eine gelungene Balance von Familie und Beruf wichtig und wie gelingen 
die ersten Schritte?

Mütter fühlen sich durch den Kontakt zum Unternehmen während der Familienphase wertgeschätzt und unterstützt, dadurch gelingt auch der Wiedereinstieg in den Job leichter. Durch die aktive und/oder passive Kontaktpflege durch den Arbeitgeber empfinden die Mitarbeiterinnen ihre Arbeitsunterbrechung weit weniger als nachteilig.

Ein Coaching kann diesen Einstieg günstig unterstützen.

Gerade die Geburt eines Kindes stellt Frauen vor ganz neue Herausforderungen.
Gut zu wissen, dass einen der Arbeitgeber unterstützt und wertschätzt. Das Coaching Programm “Miteinander durch die Elternzeit – den Wiedereinstieg planen” begleitet und unterstützt Sie auf dem Weg zurück in den Beruf. Von der Vorbereitung des Mutterschutzes, über Weiterbildung in der Babypause, die Organisation des Alltags, die Wahl der richtigen Kinderbetreuung, bis hin zu einer Balance im Alltag, finden Unternehmen in diesem Programm eine kompetente Unterstützung ihrer Fachkräfte. Checklisten, Tests, Tipps und Tricks runden das Coaching Programm ab.

Im Sinne von Hilfe zur Selbsthilfe gilt es die Eigenverantwortung und die Handlungskompetenz zu stärken. Der Coaching-Ansatz konzentriert sich dabei auf die Kompetenzen der Mütter, statt auf die Defizite, ist lösungsorientiert und bezieht das System, z.B. Familie in den Prozess mit ein.


In sieben Modulen gehen wir den Weg gemeinsam, um Ihnen den beruflichen Wiedereinstieg zu erleichtern, denn gut geplant ist klar gewonnen.

Herzliche Grüße