Montag, 28. Juli 2014

Wiedereinstieg in den Job: das Gespräch mit dem Chef vorbereiten



Liebe Leserinnen,
in meinen Seminaren und in Gesprächen mit Kundinnen, ist das bevorstehende Gespräch mit dem Chef ein wahres Schreckgespenst. Der Berufsalltag liegt weit zurück, ganz andere Dinge standen die letzten Monate im Mittelpunkt.
Viele fragen sich dann "Sehen die mich nicht nur noch als Mutter?", "Wie verkaufe ich mich möglichst gut?", "Wie komme ich überzeugend rüber?" und "Ich darf nur ja nichts falsch machen, wenn ich nicht aufs berufliche Abstellgleis geraten will". Schnell bauen sich gedanklich immer mehr Hürden auf.
Beim beruflichen Wiedereinstieg haben wir Frauen eine ganze Menge Hindernisse zu überwinden. Gut, wenn man das Gespräch mit dem Vorgesetzten oder der Personalabteilung vorbereitet. Sich Fragen stellt, diese beantwortet und auch mit dem Partner vorher einiges abklärt.
Denn hat man sich vor einem Gespräch über die berufliche Zukunft Gedanken gemacht und sich vorbereitet, so ist die Ausstrahlung eine ganz andere. Sie gehen gelassen, positiv und selbstsicher in solche Gespräche.
Eine gute Vorbereitung ist unverzichtbar
Klären Sie für sich vorab einige, wichtige Fragen:
·         Wann kommen Sie und mit wie viel Stunden zurück?
·         Wie stellen Sie sich Ihren weiteren Berufsweg vor?
·         Was hat Ihnen in Ihrem alten Job besonders Spaß gemacht?
·         Brauchen Sie eventuell noch etwas (Z.B. eine Weiterbildung oder Auffrischung) für den Wiedereinstieg nach der Elternzeit?
·         Was haben Sie in der Elternzeit gelernt? Mütter bringen eine ganze Menge an Schlüsselqualifikationen mit, die im Unternehmen gesucht sind: Organisationstalent, die Fähigkeit eigene Bedürfnisse auch mal hintenan zu stellen, über sich hinauszuwachsen, Team- und Konfliktfähigkeit und sie leisten in der zur Verfügung stehenden Zeit mehr, denn zum Quatschen bleibt keine Zeit. Nach Feierabend mal eben 10 Minuten länger bleiben, ist meist nicht drin.
·         Wie viel Zeit benötigen Sie für den Weg zur Kinderbetreuung und zur Arbeit?
·         Wie sieht es mit eventuellen Überstunden aus? Wer holt dann das Kind ab?
·         Wie viel Zeit möchten Sie mit Ihrem Kind verbringen?
·         Besprechen Sie sich auch mit Ihrem Partner, wann kann er einspringen, das Kind bringen oder abholen etc.
Und sprechen Sie vor einem Gespräch mit dem Chef auch mit der Personalabteilung, denn es ist wichtig im Vorfeld zu wissen, welche Unterstützung die Firma für eine bessere Vereinbarkeit von Beruf und Familie bietet. Nicht jedes Unternehmen hat einen eigenen Betriebskindergarten, aber vielleicht andere Angebote für Familien.
Gut ist es auch das Üben des Gesprächs mit dem Partner oder einer Freundin, die auch mal eine unangenehme Fragen stellen, in jedem Fall aber qualifiziertes Feedback geben kann.
So vorbereitet, sehen Sie was auf Sie zukommt, wohin Sie wollen und können mit Gelassenheit und Selbstvertrauen ein Gespräch zum beruflichen Wiedereinstieg meistern.