Freitag, 1. August 2014

Mamasein ist die schönste Sache der Welt


- leider aber nicht immer ganz so einfach. 



Als berufstätige Frau waren wir es gewöhnt an einem Tag viel zu schaffen, to do Listen abzuarbeiten, Projekte voranzubringen, etwas bewirken zu können. 

Der Alltag mit Kind ist ein ganz anderer. Wohin ist nur die Zeit? 

Plötzlich bestimmen Sie nicht mehr über sich und das eigene Leben, ein kleines Wesen hat Sie und den Alltag fest im Griff. Manche Frauen schaffen es nicht einmal bis mittags geduscht zu haben. Auch Ihr Partner sieht Sie nun vielleicht mit anderen Augen, wo Sie doch den ganzen Tag zu Hause sind und eigentlich Zeit hätten. Ja, eigentlich. Natürlich sind Sie glücklich mit ihrem Kind und geniessen sicherlich auch den einen oder anderen Moment. Doch fast alle gut ausgebildeten Frauen kommen einmal an den Punkt, wo sie sich hilflos und alleingelassen fühlen. Dann kann es helfen, sich mit anderen Müttern auszutauschen. Nur Mut, Ihr gegenüber wird Sie sicherlich verstehen.

Natürlich lieben Sie Ihr Kind heiss und innig, doch das bedeutet noch lange nicht, dass eine Frau ihre Erfüllung in einem reinen Mutter Alltag finden. Andere Interessen, wie die Partnerschaft, Freundschaften, Freude am Job, kulturelle oder sportliche Interessen gehören genauso dazu. Die Geburt eines Kindes sollte diese Interessen nicht ersetzen, sondern ergänzen und neu gewichten. Natürlich kann es mühsam sein, sich der eigenen Interessen bewusst zu werden, sie zu formulieren und diese vielleicht sogar gegen den Widerstand anderer durchzusetzen. 
Es lohnt sich aber in jedem Fall!
 



BRIGITTE MOM BLOGS