Montag, 26. Januar 2015

Dieses Jahr wird alles anders!

Liebe Leserinnen,
das neue Jahr ist schon ein paar Tage alt, wie steht es um die zum Jahreswechsel gefassten Vorsätze?
Sind Sie auch genervt von den alljährlichen guten Vorsätzen, die Sie dann doch nicht einhalten?
Hier ein zwei Tipps, die zum Durchhalten motivieren.

1. Setzen Sie sich erreichbare Ziele
Manchmal ist es besser sich kleine Ziele zu setzen. So ist es viel leichter umzustezen und in den Alltag zu integrieren, wenn Sie sich einen Sportkurs aussuchen und zu dem einmal in der Woche gehen. Einmal die Woche als fester Termin im Kalender, bei dem allen Familienmitgliedern klar ist, dass Mama heute Abend zhum Sport geht, lässt sich viel leichter umsetzen, als die Mitgliedschaft in einem Fitness Studio. Dieses ist vielleicht auch noch teurer und nur einmal Sport die Woche lohnt sich auch nicht so richtig. Dann kommt was unvorhergesehenes dazwischen, ein Telefonat oder eine Aufgabe lassen Sie länger im Büro bleiben oder Ihr Mann schafft es doch nicht pünkltlich nach Hause, um die KInder zu übernehmen - schon streichen Sie den Sport an diesem Tag. Morgen ist ja ein neuer Tag, dann, ja dann gehe ich zum Sport. Doch auch morgen kommt wieder was dazwischen. Einen festen Termin in einer Gruppe, werden Sie dagegen viel seltener absagen. Im Gegenteil, Sie werden sich bemühen pünktlich zu sein, denn Sie haben ja einen Termin.
Also lieber einmal die Woche zu einem festen Termin, als der Wunsch dreimal die Woche Sport zu treiben und am Ende vielleicht gar nicht gegangen zu sein. So minimieren Sie Frustrationsmomente.
Zusätzlich können Sie mehr Bewergung in den Alltag einbauen. Öfter mal die Treppe statt des Aufzugs nehmen, den Tipp kennen wir alle. Dabei lässt sich das leidige Schneeschippen, Auto freikratzen oder das Schleppen von Getränkekisten auch als Bewegung im Alltag sehen.

2. Auf die Ernährung achten, statt zwei Wochen Crash Diät
Weihnachten haben wir es uns so richtig gut gehen lassen. Wir haben geschlemmt und nicht auf den einen oder anderen Schokoweihnachtsmann oder das Glas Glüwein geachtet. Im neuen Jahr sollen die Pfunde wieder runter und viele greifen zu dabei zu Crash Diäten. Das Geheimnis für ein nachhaltiges Minus auf der Waage heisst aber Ernährungsumstellung. Das klingt ersteinmal schrecklich. Doch niemand soll nur noch Rohkost futtern.
Achten Sie im Alltag auf das was Sie essen. Klar ein Croissant hat sehr viel Fett, das wissen die meisten von uns. Aber wussten Sie zum Beispiel auch, dass selbst belegte Sandwiches etwa die Hälfte weniger an Kalorien haben als die beim Bäcker gekauften? 
Wenn wir ein bisschen mehr auf das achten, was wir essen und die Lebensmittel miteinander vergleichen, dann wird sich mit der Zeit das unkomplizierte Kaloriensparen auszahlen.

Tipp: Schwierig ist es oft alte Gewohnheiten und Laster abzulegen. Mein Tipp: Belohnen Sie sich schon (z. B. mit Ihrer Lieblings-CD oder einem neuen Kleidungs-Stück), wenn Sie ein wichtiges Zwischenziel (z. B. mehr Bewegung in den Alltag integriert, drei Kilogramm abgenommen) erreicht haben. Das macht Ihnen bewusst, was Sie bereits erreicht haben und motiviert zum Weitermachen.

Vereinbarkeits-Coaching:


Kennen Sie das auch?
  • Zu viele Anforderungen von zu vielen Seiten
  • Zu viele konfliktierende Prioritäten
  • Zu wenig Zeit für Sie selbst
Ich unterstütze Sie gern mit dem Vereinbarkeits-Coaching.

Herzliche Grüße

P.S.: WISSEN SIE SCHON, DASS ICH AUCH COACHING UND BERATUNG PER SKYPE, TELEFON UND EMAIL ANBIETE?


Email-Coaching ist ideal für Sie als vielbeschäftigte berufstätige Mutter:
  •  rund um die Uhr möglich
  • an jedem Ort der Welt machbar
  • jederzeit nachlesbar
  • einfach zu tun
  • schreiben hilft, Gedanken zu sortieren

    INTERESSIERT? Dann schreiben Sie mir



Für Sie auch interessant:

Das alte Jahr abschliessen, das neue beginnen - diese Fragen sollten Sie sich jetzt stellen

Karriere mit Kind - kann das gehen?

Vereinbarkeit von Beruf und Familie gestalten – Wenn Du könntest, wie du wolltest…

 Berufstätige Frauen in Deutschland – Zahlen, Daten, Fakten


Ist Elternzeit ist eine Frage des Geldes? Müssen Arbeitgeber umdenken?


Stress im Job? Gönnen Sie sich eine Pause


Kleine Pausen im Alltag:

Wissen Sie, was Sie haben?

 

Andere Leser suchten auch nach folgenden Schlagworten: Beruflicher Wiedereinstieg München, Vereinbarkeit von Beruf und Familie , Job und Familie , Mütter zurück in den Job , als Mama wieder arbeiten, Elternzeit, Beruf, Familie, Kind, Bayern