Freitag, 17. April 2015

Abschalten und zur Ruhe kommen: Chill mal, Mama! Erholungsstipps für müde Mütter

Liebe Lersinnen,
einen guten Artikel mit vielen Tipps und Tricks, habe ich auf Brigitte online gefunden und möchte desen hier weitergeben. Denn wer den ganzen Tag rödelt, muss auch mal Pause machen. 12 Erholungstipps für müde Mütter, vom Gute-Laune-Buch bis zum tollen Wellnesshotel. Chill mal, Mama! Erholungsstipps für müde Mütter 

Gut gefallen hat mir Tipp 1, denn das ista uch mein Problem, zum Abschalten komme ich viel zu selten. Normalerweise schaue ich entsetzt auf die Uhr und hetze dann los. MIt furchbar schlechtem Gewissen meinem Job, meiner Tochter und mir gegenüber, nur um dann meine Tochter fröhlich spielend im Kindergarten zu treffen.

1. Kommt gut rüber!

Vom Job zur Kita hetzen. Vom Wochenende in den Montag stolpern. Dann dieser letzte Tag vorm Urlaub ... Die Übergänge zwischen Arbeit und Privatleben sind nicht unsere Stärke und ein großer Stressfaktor.
Die Krux: In Zwischen-Zonen ist unser Stresspegel meist am höchsten. Die Art, wie wir von A nach B kommen, beeinflusst sehr stark, wie gestresst wir generell sind. "Wer Biotopwechsel ruhig meistert und mehr Pufferzeiten einbaut, ist wesentlich entspannter im Leben", erklärt Helen Heinemann vom Hamburger Institut für Burnout-Prävention.
Unser Erholungstipp:
Baut ein festes Übergangsritual ein, bevor ihr die Kinder abholt. Brecht eine Viertelstunde früher auf. Geht zu Fuß zur Kita, hört zwei, drei Lieder im Auto, oder geht auf einen Cappuccino ins Café. Wichtig: Das Mini-Ritual sollte uneingeschränkt Spaß machen!



Alle weiteren Tipps gibt es hier  Chill mal, Mama! Erholungsstipps für müde Mütter 

Viel Spass beim Abschalten!