Freitag, 31. Juli 2015

Zum 1. Mal mit Kind im Kino und Filmtipp: "Ooops! Die Arche ist weg ..."

Liebe Leserinnen,
mit meier Tochter war ich vergangenen Samstag zum ersten Mal im Kino.  
Ich hatte es mir so vorgestellt: eine grosse Tüte Popcorn, die riesige Leinwand und ein spannender Film. Das kann ganz schön aufregend für eine fast sechsjährige sein. Wir bekamen dann 3D Brillen, was das Ganze noch topte


Kinder freuen sich meist auf ihren ersten Kino-Besuch. Worauf sollten Eltern achten?

Ausschlaggebend für ein gelungenes erstes Mal ist meist der Film selbst, denke ich. Wir waren von den Konsumgöttinnen eingeladen zu einer Vorpremiere von  "Ooops! Die Arche ist weg ..."
#ooopsdiearcheistweg

Das Gute an einem solchen Event ist, dass es keine lange Werbung vorher gab. Der Film ging gleich los. Meine Tochter war so begeistert, sie wollte nicht einmal Popcorn. 


Ooops! Die Arche ist weg ...
Quelle: G+J Entertainment Media / © Senator Film Verleih

Worum geht es?
 Die Geschichte von Noah und der Arche kennen die meisten. Hier möchte ein Vater unbedingt mit seinem Sohn auf die Arche, doch sie stehen nicht auf Noahs Liste. Der Vater hat es versprochen, also bringt er die beiden auf das Schiff. Leider verpassen sein Sohn der kleine Nestrier Finny und das Grymp-Mädchen Leah beim Spielen die Abfahrt des Schiffes.
Wie können sie nun zu ihren Eltern kommen und der grossen Flut entgehen?Darum geht es in dem Film. Es geht um Freundschaft und darum, dass auch jemand,d er anders ist ein Freund sein kann.
Wie immer in guten Filmen, gibt es die Reise des Helden und so gibt es auch traurige Momente im Film, aber die lustigen überwiegen.

Fazit: meine Tochter war begeister. Ihr hat der Film sehr gut gefallen. Sie war die ganze Zeit voll bei der Sache und ging mit den Figuren mit. Die Auflösung am Ende ist sehr schön und natürlich gibt es ein Happy End.

Wir können den Film nur empfehlen und freuen uns schon auf den nächsten Kinobesuch.

Viele Grüße