Sonntag, 15. Mai 2016

Ab in den Urlaub: Diese Beiträge helfen bei der Planung

Liebe Leserin,
bald ist es wieder soweit: die Reisezeit beginnt. Mit Kindern ist das aber so eine Sache. Manche Fahrt in den Urlaub kommt einem wie ein Umzug vor. Was alles mit muss! Und an was man alles denken muss!


http://www.vereinbarkeit-von-beruf-und-familie.info


Einen Urlaub mit Kindern zu planen, ist eine völlig neue Herausforderung – aber kein Ding der Unmöglichkeit. Wichtig ist nur, dass Sie bei der Urlaubsplanung und bei der Anreise einige Dinge beachten. Hier findet Ihr Tipps ...VON A BIS Z 

Ich packe unsere Koffer...
und das muss mit. Mit dieser Checkliste für den Familienurlaub kannst Du überprüfen, ob du alles eingepackt habst. Hier geht es zur Packliste

Urlaubszeit ist Reisezeit, doch wie die Kinder bei Laune halten? 
Lange Autofahrten oder Flugreisen mit Kinder? Da heisst es bloss keine Langeweile aufkommen lassen, sonst wird der Start in den Urlaub für alle zur Qual. Damit auf langen Urlaubsfahrten im Auto, Bus oder Zug keine Langeweile aufkommt,gibt es hier http://www.kinderspiele-tipps.de/html/spiele_unterwegs.html viele tolle Ideen. So wird die Urlaubsreise mit den Kindern sicherlich viel entspannter. 


http://info.familie.de/u/ext/image/s.gifOh ja, daran kann ich mich auch noch gut erinnern. Unsere Tochter brüllte mal den kompletten Flug von Menorca nach Palma de Mallorca. Das waren quälend lange 45 Minuten Flug und alles nur, weil sie einen eigenen Sitzplatz wollte. Diesen gibt es aber erst für Kinder ab 2 Jahren.

Quengelnde und schreiende Kinder können für Eltern und Fluggäste eine große Belastung sein. Hier findet Ihr Tipps,  um stressfrei anzukommen



Sommerzeit ist Ferienzeit, doch wohin mit den Kindern?  
Die Sommerferien stehen in den Startlöchern und damit wie jedes Jahr für alle berufstätigen Eltern die Frage: wer kann sich um mein Kind kümmern? Für die Vereinbarkeit von Familie und Beruf ist die Ferienbetreuung ein wichtiges Thema. Wohin mit meinem Kind, wenn ich arbeiten muss und die Kinderbetreuungseinrichtungen Ferien machen? Bei kaum einem reicht der Jahresurlaub aus, um die betreuungsfreie Zeit abzudecken. Heute können immer weniger Eltern mit einer Unterstützung durch die Großeltern rechnen, da diese oft selbst berufstätig sind oder nicht in der Nähe wohnen. Hier sind die Unternehmen gefragt. Tipps für Arbeitgeber, vielleicht zum Weiterleiten an den Chef, findet Ihr hier

Viel Spass beim Lesen und Vorbreiten!