Sonntag, 21. Mai 2017

Glücks Rezepte, die sofort wirken

Liebe Leserin,
Beruf, Kinder, Familie, private und berufliche Termine, das macht uns schnell greiezt, unzufrieden und lustlos. Dazu das verregnete und zu kalte Frühjahr in diesem Jahr, da haben viele schlechte Laune.

So, verwandelst Du miese Laune einfach in ein Lächeln:

Tagebuch führen
Meist sehen wir, was alles schief läuft. Wir schauen auf die Fehler, unsere und die der anderen. Deshalb lege Dir ein Glückstagebuch an! Darin notierst Du alles, worüber du dich an diesem Tag gefreut hast. So richtest Du deinen Blick verstärkt auf das, was gut und schön ist in deinem Leben. In der Folge wirst Du auch immer mehr schöne Dinge sehen und erleben, weil deine Aufmerksamkeit darauf liegt. Und beim Blättern durch das Glückstagebuch, verfliegt auch an grauen Tagen die schlechte Laune ganz schnell.

Clever naschen
statt wiederienmal in die Süssigkeitenschublade im Büro zu greifen, wenn das Nachmittagstief Dich trifft, greif zu dunkler Schokolade, Feigen, Datteln, Mandekn und Cashewkernen. Darin steckt viel Tryptophan und diesen Eiweissbaustein braucht unser Gehirn, um das Glückshormon Serotonin zu bilden.

Lieblingsmusik
besser als aus der Haut fahren oder Trübsal blasen: Lieblingslied an und voll aufdrehen, dazu am besten auch noch laut mitsingen. Im Auto zum Beispiel.

Frisches Grün tanken
raus an die frische Luft, das lüftet Kopf und Seele durch! Mal wieder mit dem Rad zur Arbeit oder zum Einkaufen fahren. Abends ein Spaziergang mit dem Partner und in der MIttagspause mit der netten Kollegin auf eine Bank zum Essen und Quatschen. So bekommst Du ganz nebenbei Sauerstoff und Sonnenlicht und beides sorgt für gute Laune und neue Energien.

Vorfreude wecken
der Sommer und damit die Ferien- und Reisezeit kommen immer näher. Träum Dich also ruhig schon mal an deinen Urlaubsort. Sonne, Strand und Meer oder Berge, Wiesen und Kuhglockengeläut? Mach doch schon mal Pläne für die Urlaubszeit. Vielleicht stellst Du dir auch ein Souvenir oder ein schönes Bild vom letzten Urlaub auf den Schreibtisch. Allein die Vorfreude auf den Urlaub, macht schon einen Grossteil der späteren Erholung aus und sich Ziele zu setzen beschwingt!


Viele Grüße und viel Spaß!