Mittwoch, 11. Juli 2012

Tausche blödes altes Leben gegen neue Version!


Von Freunden und Verwandten werde ich oft gefragt: Wann machst du das eigentlich alles? Und wie schaffst du das alles? Wo nimmst du nur die Kraft und Zeit immer her?
Ein äußerst temperamentvolles Kleinkind, ich baue gerademeine berufliche Selbständigkeit aufbauen und ausbauen, Haus und Garten, Partnerschaft, Freunde und so weiter. Ja, Familie und Beruf gut zu vereinbaren ist nicht immer einfach.
Eigentlich eine gute Frage. Für mich ist das ja normal. Wie soll ich daher erklären, woher die Zeit und Kraft kommen? Klar ist es Selbstdisziplin und immer wieder aufs Neue mir selber in den Hintern treten, aber was wäre denn die Alternative? Bis zum Lebensende weiter in einem Job verharren, der mich nicht weiterbringt, mich nicht ausfüllt und mehr Kraft raubt, als neue zu bringen? Oder ganz raus aus dem Berufsleben und Hausfrau und Mutter sein, wo unsere Tochter tagsüber in den Kindergarten geht?
Die Frage ist eigentlich, warum machen wir so selten etwas gegen die Dinge und Situationen  in unserem Leben, die uns nicht gut tun?
Vielleicht ist es hilfreich ab und an das eigene Leben mal von außen zu betrachten. Passt das alles noch so zu mir oder aber, wie schon „Wir sind Helden“ sangen „zwickt und drückt es, nur dann nicht wenn man sich bückt„?
Sicher, keine Stelle hält dem Ideal vom Traumjob lange stand, leider. Und auch privat verfliegen die rosaroten Wolken nur all zu schnell. Doch man kann viel dafür tun, sich immer wieder aufs Neue zu motivieren und sich neue Ziele setzen.
Klar und positiv formulierte Ziele können eine geradezu magische Wirkung auf uns haben. Sie spornen uns an und zaubern ein Leuchten in unser Gesicht. Wir werden aktiv, motiviert und arbeiten mit viel Herzblut daran unsere Wünsche zu verwirklichen. Genauso ergeht es mir und dass ich dafür eine zeitlang auch mal mehr opfern muss, ist dann keine große Sache.
Ja, Familie und Beruf zu vereinbaren und dabei selber nicht zu kurz zu kommen, kann man vereinbaren. Man muss es nur wollen und sich von Hindernissen nicht abschrecken lassen.
Damit habe ich dann auch die Frage beantwortet, wann ich das alles mache und wie ich das schaffe, denn mich motiviert ein starkes Ziel.
Apropos für den Geburtstag einer Freundin unserer Tochter muss ich noch was nähen, die Werbeagentur wartet auf meine Freigaben und was zieh ich bloß zum Fotoshooting an?

Sonnige Grüße